Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das gilt besonders für Autorinnen und Selfpublisher. Du suchst ein attraktives Foto oder eine Grafik für dein Buch, deine Broschüre oder die Website? Du möchtest kein Geld ausgeben? Dann liste ich hier ein paar Fotoquellen für sogenannten Stockfotos (stock images) auf.

Viele der angebotenen Abbildungen sind komplett urheberrechtsfrei und liegen in hoher Auflösung vor. Du darfst das Bild auch kommerziell verwenden, musst oft nicht einmal die Quelle nennen.

Allerdings leben diese Anbieter von Werbung. Du brauchst dich also nicht zu wundern, wenn du bei der Suche Angebote von Werbepartnern siehst, beispielsweise von Adobe Stock oder Shutterstock. Manchmal werden diese Werbefotos zuallererst gezeigt, ehe die eigentlichen Suchergebnisse folgen.

Unsplash – beautiful, free photos

Make something awesome lautet der Werbespruch dieses Anbieter. Hier warten über 850.000 komplett freie Fotos auf dich, die du auch für kommerzielle Zwecke und komplett ohne Quellenangabe nutzen darfst.

Unsplash gibt es seit 2013, der sympathische Dienst ging aus einem Tumblr blog hervor. Hier siehst du die ersten zehn Fotos, die dort veröffentlicht wurden. Es gibt außerdem eine App für iPad und iPhone.

Beachte: Der Dienst ist nur auf Englisch verfügbar. Insofern funktioniert auch die Suche nur mit englischsprachigen Suchbegriffen.

StockSnap – high res images for free

Eine weitere englischsprachige Quelle für hochqualitative Fotos ist StockSnap. Auch hier gibt man die Fotos vollkommen kostenlos ab.

StockSnap gibt nicht an, wie viele Fotos der Dienst hostet. Außerdem war der Anbieter während meiner Tests häufig nicht erreichbar.

Pixabay -Die Bucht für Bilder

Du suchst einen Dienst auf Deutsch? Dann ist der Münchner Dienst Pixabay die richtige Adresse für dich. Hier gibt es über eine halbe Millionen Fotos, Illustrationen, Vektorgrafiken und Videos. Die Bilder sind komplett frei von Urheberrechten, ein Bildnachweis ist freiwillig. Bei der Suche schränkst du ein, ob du Fotos, Vektorgrafiken und Illustrationen suchst.

Pixabay existiert seit 2010. Diesen Dienst gibt es auch als App für Android und iOS.

Pexels – Bilder aus Fuldabrück

Ein weiterer deutschsprachiger Anbieter steckt hinter Pexels. Hier bietet man dir tausende Fotos von Mitgliedern oder von anderen kostenlosen Quellen wie Pixabay. Auch hier hast du völlig freien Zugriff auf alle Medien:

Wikimedia – Die Bilder aus der Wikipedia

Wusstest du, dass du in der Regel auch die in der Wikipedia verwendeten Abbildungen kostenfrei nutzen kannst? Da warten Millionen von Fotos, Grafiken und Cliparts auf dich!

Bitte beachte, dass du nicht alle Abbildungen frei und uneingeschränkt nutzen kannst. Außerdem sind nicht alle Fotos immer so hoch aufgelöst, wie du das für die Buchproduktion benötigst.

Hinweis: Wie hoch Fotos aufgelöst sein müssen, verrate ich dir in diesem Blogbeitrag.

Zu jedem Bild gibt es einen speziellen Nutzungshinweis. Du findest ihn über „More info“ im Bereich „Licensing“. In aller Regel ist die Angabe der Urheberin/des Urhebers gefordert.

Flickr – das Foto-Urgestein

Eine großartige Quelle auch für frei verfügbare Fotos ist immer noch Flickr, der Fotodinosaurier. Selbst wenn du die Suche auf kommerzielle Nutzung erlaubt beschränkst, findest du immer noch fast eine Million Fotos!

Beachte die genauen Lizenzangaben zum jeweiligen Foto. In vielen Fällen wird die Angabe der Urheberin/des Urhebers verlangt. Es gibt aber auch (oft ältere) Abbildungen, die du völlig ohne Einschränkungen nutzen kannst.