Satz und Layout für Selfpublisher

Attraktive Wordvorlagen, tolle Tipps und pfiffige Tools für Selfpublisher und Verlage

Word-Vorlagen für Selfpublisher

Elegante Taschenbuchvorlage in A5: „Bonjour Monsieur Claude Garamond“

Titelei der Vorlage »Bonjour Monsieur Claude Garamond«

Titelei der Buchlayout.info-Vorlage »Bonjour Monsieur Claude Garamond«

Buchlayout.info präsentiert die dritte Vorlage: „Bonjour Monsieur Claude Garamond“. Es handelt sich um eine klassisch-elegante Taschenbuch-Vorlage im Format A5 für die Textverarbeitung Microsoft Word (ab Version 2007). Sie eignet sich besonders für Romane.

Gesetzt aus einer französischen Renaissance-Antiqua, die auf den berühmten Schriftsetzer Claude Garamond zurückgeht.

Titelei der Vorlage »Bonjour Monsieur Claude Garamond«

Titelei der Vorlage »Bonjour Monsieur Claude Garamond«

Impressum der Vorlage »Bonjour Monsieur Claude Garamond« mit Widmung

Impressum der Vorlage »Bonjour Monsieur Claude Garamond« mit Widmung

Der Anfang des Buches (Vorlage »Bonjour Monsieur Claude Garamond«)

Der Anfang des Buches (Vorlage »Bonjour Monsieur Claude Garamond«)

Garamond – diese Schriftart ist auf Ihrem Windows-PC mit Sicherheit vorhanden! Und das sind die Eigenschaften der Vorlage:

  • Registerhaltig gesetzt aus der Garamond von Monotype (bedeutet: alle Zeilen stehen auf einer gemeinsamen Grundlinie.)
  • Schriftgröße: 12,5 Punkt, Zeilenhöhe: 13,9 Punkt
  • Zeilenbreite: 62–70 Zeichen (geringere Laufweite als z.B. Bodoni)
  • Druck und Vertrieb: BOD (oder wer/was auch immer)
  • Seitenformat: 14,8 x 21  cm (Format A5)

Bei der Garamond handelt es sich um die wohl meistverwendete Schriftart überhaupt. Mir gefällt die von Microsoft mitgelieferte Variante ausgesprochen gut!

Vorschau der Vorlage als PDF-Datei
Download der Worddatei (nur für Mitglieder)
  1. Tam.

    Hallo Herr Hanke
    Ich möchte einen kleinen A5 Lyrikband (Kurzgedichte) im Eigenverlag herausgeben, ganz ohne Bilder.
    Fragen:
    Muss ich auf meinem Mac denn Word installiert haben um mit Ihren Vorlagen arbeiten zu können?
    Wie ist das mit der Gestaltung des Buchcovers?
    Kann ich das ganze Teil dann so an die Druckerei senden?
    Danke für Ihre Hilfe und Grüsse aus Zürich.
    Tam.

  2. Buchlayouter Johann

    Lieber Tam,

    sorry, dass ich mich erst so spät melde, war im Jahresurlaub. 🙂

    Ja, du brauchst natürlich Word, um mit den Vorlagen arbeiten zu können.

    Und nein, die Druckerei sollte hinterher keinesfalls die Worddatei, sondern eine druckfähige PDF-Datei erhalten. Die kannst du auf dem Mac von Hause aus erzeugen, unter Winword (also Word für Windows) nur mit externen Druckertreibern wie Bullzip oder eDocPrintPro. (Nicht mit dem eingebauten PDF-Export.)

    Die Gestaltung des Buchcovers macht man nicht in Word, sondern in Satzprogrammen wie InDesign, QuarkXPress, aber auch PhotoShop, Affinity Photo, Affinity Designer, PagePlus oder Corel Draw gehen. Das ist durchaus anspruchsvoll, weil es möglichst auf den Millimeter stimmen sollte (Buchrücken beachten) und weil die Datei in aller Regel in CMYK (also im Farbraum Cyan, Magenta, Yellow und Key) angeliefert werden sollte. (Ausnahmen wie BOD bestimmen die Regel.)

  3. Valeria

    Danke für die Vorlage. Ich schaue ob ich damit zurecht komme. Liebe Grüße

    • Valeria Vitarelli

      Lieber Johann,
      vielen Dank für die Buchvorlage! Ich hätte jetzt zwei Fragen:
      – Wie kann ich automatisch auch das Format der Apostrophen verändern? Wenn die Schrift von Arial auf Garamond wechselt, werden leider nicht alle Apostrophe verändert. Da ich auf Italienisch schreibe, sind das jede Menge Apostrophe…
      – Was kann man machen, wenn ein Satz ganz alleine auf eine neue Seite vor einem Seitenumbruch kommt? Das sieht so verloren aus! In meinem Fall sind es oft Listen und ich kann den Text nicht umformulieren. Gibt es ein Trick?
      Vielen Dank, Valeria

      • Buchlayouter Johann

        Valeria, vielleicht liegt es an den verwendeten Formatierungen? Ich kenne mit mit dem Italienischen so gar nicht aus, du kannst mir aber gerne einen Probetext schicken und ich gucke mal. Was die einzeln stehende Zeile am Seitenanfang (Witwe oder Hurenkind) betrifft, die kannst du über die Absatzvorlage unterdrücken, wähle dort über Format/Absatz die Option Absatzkontrolle. Man kann dem vorherigen Absatz auch die Eigenschaft „Nicht vom nächsten Absatz trennen“ geben. Ich kontrolliere solche Dinge aber immer noch einmal manuell nach.

  4. BirgitK

    Hallo
    und erst einmal danke für die schöne Vorlage. Wie kommt es aber, dass man in der pdf-Version ein gut sichtbares „g“ hat, in der word-Version dagegen nicht? Da wird die untere Rundung des „g“ abgeschnitten. Auch habe ich festgestellt, dass die Schriftgröße dort auf 11,5 und nicht, wie oben stehend, auf 12,5 pt eingestellt ist. Mache ich etwas verkehrt? Oder hat alles seine Richtigkeit und dieser optische Fehler verschwindet beim Druck?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen, wenn Zeit ist.
    Liebe Grüße, Birgit

    • Buchlayouter Johann

      Liebe Birgit,

      es gilt immer das, was in der PDF ankommt. Word schneidet da optisch manches ab, beispielsweise Unterlängen wie beim g. Das mit der Schriftgröße verstehe ich gerade nicht. Im Zweifelsfalle gilt: Versuch macht klug!

      Liebe Grüße
      Johann

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén